Der Musiker

Wolfgang Fischer wurde 1973 in Tübingen, Baden-Württemberg, geboren. Im Alter von 15 Jahren erhält er erstmals Unterricht im Fach Klavier. Innerhalb von fünf Jahren bereitet er sich mit Heinz Marquardt und Professor Gabriel Amiras auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vor.

Nach dem Studium an der Staatl. Hochschule für Musik Trossingen (Hauptfach Klavier, Klassik) erlangt Fischer ein Stipendium an einer der wohl renommiertesten Universitäten der Welt für Jazz und Popularmusik – dem Berklee College of Musik (Boston/USA). Innerhalb von drei Jahren schließt Fischer dort sein Examen (Professionell Performance, Jazz Composition) mit „Summa Cum Laude“ ab. Meisterkurse mit Joanne Brackeen, Ray Santisi, Jeff Covell und Michel Camillo folgen. Fischer ist am BCM Korrepetitor für die Gesangsklassen von Gaby Goodman und Donna McElroy. Sein Abschlusskonzert bestreitet er mit Esperanza Spalding.

Nach seinem Studium an der Bostoner Universität zieht es den damaligen Bachelor Of Music an den Broadway. Für mehrere Monate lernt er dort Musicals wie die „Rocky Horror Picture Show“, „Little Shop of Horrors“ und „Beauty and the Beast“ kennen und lieben. Desweiteren wird er in New York als Keyboard-Sub bei einer Produktion des „Cirque de Soleil“ verpflichtet.

Seit seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahre 2005 ist Wolfgang Fischer als Pianist, Keyboarder und Arrangeur in stilistisch unterschiedlichen Bereichen, sowie Theater,- TV- und Musicalproduktionen tätig. Ebenso ist er bundesweit Gastdozent an vielen Musikschulen, sowie Musikhochschulen.

Als Live-Musiker in Deutschland (Tourneen & TV) war Wolfgang Fischer bisher für folgende Künstler tätig: Richard Claydermann, Helene Fischer, Mary Roos, Nino de Angelo, Karel Gott, Wenche Myhre, Florian Silbereisen, Udo Jürgens, Al Martino, Engelbert, DJ Ötzi, Rainhard Fendrich, Mireille Mathieu, Nana Mouskouri, Harald Juhnke, Roland Kaiser, Michael Hirte, Marianne & Michael, Semino Rossi, Mario Adorf, Erol Sander, Grit Böttcher, uvm…

Ob Klassik, Jazz, Pop oder Rock – es wäre vermessen zu behaupten man könne alles. Jedoch scheint die stilistische Breite von Wolfgang Fischer und seinen pianistischen Fähigkeiten so schnell an keine musikalischen Grenzen zu stoßen, so schrieb Ray Santisi, Professor Piano Department, Berklee College of Music:

„This guy seems to be an outstanding piano player in various stylistic fields, way beyond the regular level, compared to other pianists … „